Freitag, 21. April 2017

Frühlingskranz mit Papier und Jute

Hallo zusammen,

schön, dass ihr heute wieder vorbei schaut. Freitags ist immer mein Tag (Sabrina von projekt 3einhalb). Und heute habe ich etwas ganz Besonderes für euch: einen Frühlingskranz mit Papier und Jute!

Ohne viele Worte zu verlieren zeige ich euch hier meinen ganzen Stolz: Tadaaaa!




Hach mir gefällt der Kranz so so sooo gut! Jabb, man darf sich auch des Öfteren mal selbst loben ;-) Der Kranz hat zwar etwas länger in der Produktion gedauert als manch eine Karte, aber alles in allem ging es relativ flott. Zuerst habe ich einen Styroporkranz mit goldener Acrylfarbe bemalt. Ich wollte nicht, dass später weiße Stellen raus blitzen. Beim Bemalen müsst ihr dabei auch gar nicht mal drauf achten alle Stellen perfekt deckend zu bepinseln. Später fällt es keinem mehr auf ;-) während der Kranz trocknet, habe ich jeeeede Menge Blüten und Blätter mit den Sukkulenten-Framelits ausgestanzt und "distresst" bzw. bestempelt.

Aufpassen: wer die Sukkulenten-Framelits noch nicht haben sollte, muss sich diese unbedingt noch zulegen <3 sie sind sooo wunderbar und leider auch auf der Auslaufliste von Stampin' Up! Das bedeutet, dass sie nur noch so lange bestellbar sind, bis das Lager leer ist. Wenn weg, dann weg. Sichere dir unbedingt noch diese tollen Framelits. Schreibe mir einfach eine kurze Nachricht, dann bestelle ich sie gerne für dich mit <3  nur so lange Vorrat reicht.




Als der Kranz dann trocken war, habe ich diesen mit einem breiten Juteband (vom Baumarkt) umwickelt und dieses an verschiedenen Stellen auf der Rückseite mit Heißklebe befestigt. Achtung: auf die Finger aufpassen ;-)




Danach ging es dann eigentlich schon an das Dekorieren. Ich habe mich für frische und frühlingshafte Farben entschieden. Der gelbe Farbkarton ist safrangelb. Die Blüte habe ich dann mit dem osterglocke-farbenen Stempelkissen und einem Schwämmchen etwas "distresst" (verflixt, wie heißt denn das deutsche Wort dafür nur *lach*). Die orangefarbene Blüte (hier aus dem Farbkarton Pfirsich pur gestanzt) ist ebenfalls ein Thinlit aus dem Sukkulenten-Die-Set von Stampin' Up!. Auch die Blätter habe ich in farngrünem Farbkarton mit dem Die-Set ausgestanzt.





Die lilafarbenen Blüten habe ich auch aus dem Die-Set ausgestanzt, allerdings vorher noch Ton-in-Ton bestempelt (Farbkarton sowie Stempelkissen in zarter Pflaume). Danach habe ich die ausgestanzten Teile so lange zwischen meinen Finger gewuzelt, bis die Fasern des Papiers brechen. Dann kann man nämlich das Papier auseinander ziehen und hat zwei dünnere Papierschichten. Anschließend habe ich die drei versch. großen und nochmal auseinander gewuzelten Papierschichten alle auf eine Stecknadel aufgespießt und in den Styroporkranz gesteckt. [Ist das irgendwie verständlich? *lach*] gleiches habe ich mit den blauen Blüten (aus aquamarinfarbenen Farbkarton) gemacht. Nur habe ich dafür keine Framelits, sondern einen kleinen Wellenkreis benutzt. Sofern ich die Blüten nicht mit Stecknadeln angepiekst habe, habe ich diese mit Heißklebe am Kranz angebracht.





Das "hallo" habe ich mit meiner Cameo geschnitten. Leider habe ich Doofnase vergessen, mein Messer von Vinyl auf Papier zu wechseln, weswegen der Schnitt etwas fransig geworden ist. Aaaaber das ist OK. Zeitlich habe ich es leider nicht mehr untergebracht einen neuen Cut-Out anzuleihern (jabb, ich schreibe diesen Blogpost ca. 9 Stunden bevor er online gehen soll #BloggenamLimit :-)) da das "hallo" durch die falsche Schnitteinstellung etwas labil geworden ist, habe ich etwas nachgeholfen und das Wort auf eine (Achtung:) laminierte Laminierfolie geklebt. So wird das alles etwas stabiler.




Und weil ich Stolz wie Bolle bin, hier noch ein paar Modelfotos von meinem gerstenschlanken und üppig bestücktem Frühlingskranz *lach* selbstverständlich war das Wetter wieder obermies, weswegen das Potential etwas geschwächt wird *zwinker* in natura ist er aber umwerfend <3






In diesem Sinne: Vielen Dank für's Vorbeischauen!
Und nicht vergessen: MITMACHEN :-)

Kreative und frühlingsfrische Freitagsgrüße
Sabrina



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen