Freitag, 14. April 2017

Osterkarte mit Doppelbedeutung

Hallo zusammen,

für meinen heutigen Beitrag habe ich (Sabrina von projekt 3einhalb) mich von meiner lieben Teamkollegin Caro inspirieren lassen (Überraschung Caro *lach*). Sie hat uns am Dienstag diese tolle Karte HIER gezeigt und ich war von den verwendeten Naturtönen total begeistert.




Also dachte ich mir, jetzt so kurz vor Ostern, muss ich doch noch eine Osterkarte machen. Und die hat mir so gut gefallen, dass ich gleich noch eine machen musste *lach* eigentlich mache ich nämlich nur eine Osterkarte und die bekommt mein Onkel aus NRW.




Diese Karte ist nicht unbedingt die typische Osterkarte: sie hat weder Hasen, noch Küken; sie ist nicht in pastellig-bunten, fröhlichen Farben gestaltet, sondern eher etwas neutraler ja sogar unauffälliger. Und genau das war mein Ziel. Zum Einen, weil ich quietschig-grelle Karten in der Regel nicht gerne kreiere und zum Anderen, weil mein Verwandter vor kurzer Zeit einen nahen Bekannten durch eine langjährige Krankheit verloren hat. Weswegen ich auch für die Vorderseite bewusst diesen Spruch gewählt habe: Neuer Anfang, neue Hoffnung, neue Kraft.




Mit einem kleinen Streifen Goldfolie sowie Vellum habe ich den Spruch mehr in den Fokus gerückt. Für den Hintergrund habe ich den großen Kirschblüten-Stempel aus einem alten Stampin' Up! Set mehrfach in der gleichen Farbe wie die des Farbkartons aufgestempelt. Das Set (aus dem übrigens auch der Spruch ist) gibt es leider nicht mehr. Ich hatte Glück es auf einem Flohmarkt zu ergattern <3

Innen habe ich lediglich noch "Frohe Ostern" gestempelt und dann eine persönliche Nachricht rein geschrieben.

Das war's heute von mir :-) schön, dass ihr vorbei geschaut habt. Wenn auch ihr tolle Oster- oder Frühjahr-Projekte zum Zeigen habt, dann ladet diese doch unter unserem Hauptbeitrag HIER hoch. Wir freuen uns, wenn ihr eure Ideen mit uns teilt <3

Wir, die Mädels von kreativbude 3einhalb,

wünschen euch allen ein gesegnetes und fröhliches Osterfest.

Viel Spaß beim Eiersuchen <3





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen