Freitag, 23. Juni 2017

Jul Herzen als Gastgeschenke zur Hochzeit

Hallo Ihr Lieben! Heute zeige ich, Caro, Euch das nächste Projekt zum Thema Hochzeit. Dieses Mal habe ich eine Idee für Gastgeschenke für Euch vorbereitet, nämlich diese geflochtenen Jul Herzen.
 

Diese Idee kam mir eher zufällig, weil mir die Tage mal wieder die Framelitsform in die Hände gefallen ist, mit der man die Herzen machen kann. Bisher habe ich damit nur Jul Herzen für Weihnachten gemacht. Aber dann dachte ich mir, warum nicht auch für das Thema Hochzeit verwenden. 

Mit der Framelitsform müssen zunächst einmal zwei Teile ausgestanzt werden, die dann so aussehen:


Ich habe ein Teil aus jeansblauem Farbkarton ausgestanzt und ein Teil aus flüsterweißem Farbkarton. Den flüsterweißen Farbkarton habe ich anschließend noch in Jeansblau mit der Bordüre aus dem Stempelset Florale Grüße bestempelt.  

Als nächstes werden die beiden Teile in der Mitte gefalzt und müssen dann zusammengeflochten werden. Wie man das macht, habe ich schon einmal auf meinem Blog beschrieben bzw. habe ich da zu einem Anleitungsvideo verlinkt. Schaut Euch doch mal meinen Beitrag vom 30.11.2016 an.

Schließlich habe ich das Herz noch verziert. Ich habe aus weißem Band eine Schleife gelegt und diese mit Klebepunkten auf das Herz geklebt.

Den Gruß habe ich in Jeansblau auf flüsterweißen Farbkarton gestempelt, kreisrund ausgestanzt und dann ebenfalls auf das Herz geklebt. 

Fertig sind die Gastgeschenk, die mit einer kleinen Aufmerksamkeit, z.B. Ritter Sport Mini, befüllt werden können. 




Liebe Grüße 

Dienstag, 20. Juni 2017

sommerliche Tischdeko zur Hochzeit


Hallo zusammen,

heute bin ich, Sabrina von projekt 3einhalb, wieder dran euch einen Beitrag zu dem wunderschönen Thema "Hochzeit" zu zeigen. Da Caro euch letzten Freitag schon wunderschöne Tischkarten gezeigt hat und Ariane tolle Gastgeschenke gebastelt hatte, dachte ich, ich zeige euch heute eine superschöne Tischdeko: sommerlich, romantisch und ein bisschen vintage. Aber: top aktuell, dank der Gänseblümchen-Stanze ;-)




Wer den Beitrag von Sonntag auf meinem Privat-Blog gelesen hat, der weiß, dass ich diese Deko auch auf meiner Katalogparty hergezeigt hatte. Und was soll ich sagen? Es kam richtig gut an! Ich wünschte, diese Stanze hätte es bereits zu meiner Hochzeit gegeben :-)




Dem "Centerpiece" wie es im Englischen so schön heißt, fehlt es an nichts: das verwendete Schleierkraut lässt den Strauß romantisch und verspielt wirken, das Einmachglas gibt widerum die Vintage-Note und die zart bestempelten und handgestanzten Margeriten sorgen für die gewisse "Leichtigkeit". Alles in allem ein schöner Hingucker der mit Sicherheit viele "Waaaas?! Die sind aus Papier?!"-Unterkiefer-Klapper mit sich bringt *lach*




Ein bisschen Spielerei um's Glas muss natürlich sein. Hierzu habe ich eine olivgrüne Kordel und eine Häkelbordüre verwendet.

Und? Wie gefällt sie euch?


Sei dabei!


Hast auch du eine Idee oder ein Projekt zum neuen Monatsthema "Hochzeit"? Na dann: auf geht's :-) Lade deine Karte, deine Torte oder was-auch-immer unter unseren Hauptbeitrag hoch und sei mit etwas Glück der Gewinner der Monatschallenge Juni <3

Kreative Grüße
Sabrina

Freitag, 16. Juni 2017

Tischkärtchen zur Hochzeit

Guten Morgen Ihr Lieben! Heute bin wieder ich, Caro, an der Reihe, Euch eine Idee zum Thema Hochzeit zu zeigen. Ich habe endlich mal ein Projekt umgesetzt, dass mir schon länger im Kopf herum schwirrt - Tischkärtchen mit einem Element, dass über die Falzkante hinaus schaut. 

Dabei habe ich als erstes an einen Schmetterling gedacht und mit dieser Variante angefangen. 
Zunächst einmal habe ich nach Standardmaßen für Tischkärtchen gegoogelt und bin auf 9 x 10 cm, mit der Falz bei 5 cm, gestoßen. Ich habe also munter drauf los geschnitten und auch schon die Falzlinie gezogen... Bis mir aufging, das man diese Falzlinie dann ja auch unschön auf meinem Schmetterling sieht. Also das Ganze noch einmal von vorne. :-)

Im ersten Schritt schneidet Ihr also zunächst nur den Farbkarton auf 9 x 10 cm und markiert Euch an der 10 cm Seite die Mitte bei 5 cm. Zieht eine Bleistiftlinie. Diese benötigt Ihr als Orientierung, wo dass Framelit platziert werden muss. 

Dann legt Ihr den Farbkarton auf die Big Shot (am besten mit der Magnetplatte) und platziert das Schmetterling-Framelit so, dass es je zur Hälfte über und unter dem Bleistiftstrich liegt. Schließlich wird noch die zweite Acrylplatte aufgelegt. Dabei muss das Ende der Acrylplatte an der Bleistiftlinie liegen. Dadurch wird nur der obere Teil des Schmetterlings ausgestanzt. 



Dann ist das Kärtchen auch schon fast fertig. Ich habe noch mit Stempelfarbe in Limette den Schmetterling gestempelt. Und dann fiel mir noch das Stempelset Grußelemente ein, in dem eine schöne geschnörkelte  Bordüre enthalten ist. Diese habe ich ebenfalls in Limette an den unteren Rand des Kärtchens gestempelt. Fertig sind die Tischkärtchen für die Hochzeitstafel.

Und weil ich einmal so schön in Fahrt war, habe ich noch eine Variante mit einem Herz gemacht. Der Ablauf für die Herstellung des Kärtchen ist genau, wie oben erwähnt. Nur bei der weiteren Gestaltung bin ich etwas anders vorgegangen. Denn hier hatte ich keinen Stempel, der exakt in die Ausstanzung passt. 

Ich habe mir also mit dem Herz-Framelit noch eine Schablone aus einem PostIt ausgestanzt.
Diese habe ich über dem Herz auf dem Tischkärtchen platziert und anschließend mit dem Blütenstempel aus dem Set Florale Grüße in Jeansblau darüber gestempelt. 

Das allein wirkte noch etwas verloren. Also habe ich mit einem Schwämmchen noch etwas Farbe an den Rädern des Herzens verteilt. Auch bei dieser Variante habe ich im unteren Bereich die Bordüre gestempelt. 
Ich hoffe, Euch gefällt meine Idee. Auch Ihr habt die Möglichkeit, uns Eure Projekte zu zeigen. Mit Klick auf die Tafel gelangt Ihr zum Upload. 
http://kreativbude3einhalb.blogspot.de/2017/06/neues-monatsthema-mai-gewinner-april.html

Liebe Grüße 

Dienstag, 13. Juni 2017

Geschenktüte zur Hochzeit


Hallo zusammen, da bin ich (Ariane) auch schon wieder!

Da es bei einer Hochzeit ja auch immer um Geschenke geht zeige ich euch heute eine kleine Geschenktüte die ich mit dem Punchboard für Geschenktüten ganz fix gemacht habe.



Die Grundverpackung ist eine Geschenktüte in Größe M mit einer Höhe von 7 Zoll. Ich habe mich für einen Bogen aus dem wunderschönen, aber leider nicht mehr erhältlichen, Designpapierset „Zum Verlieben“ entschieden. Aber ich bin mir sicher, dass sich in euren Bastelschränken auch bezaubernde Designpapiere finden lassen. Wenn nicht unbedingt gleich einen Blick in den seit 1. Juni gültigen neuen Jahreskatalog werfen, ich bin mir sicher da werdet ihr fündig!



Den Anhänger für euch hab ich in 2 Varianten gestaltet. Einmal für Hochzeits- und einmal für Gastgeschenke. Was man brauchen kann hängt ja davon ab, welche Rolle man bei der Hochzeit übernimmt ;-)

Der Spruch der für die Geschenkvariante stammt aus meinem aktuellen Lieblingssprüche-Set  „Doppelt gemoppelt“ und wurde mit einem Oval aus dem  aus dem Framelitsset  „Stickmuster“ und der BigShot ausgestanzt.


Für die Gastgeschenkvariante habe ich das brandneue Projektset „Quartett fürs Etikett“ genommen. In das habe ich mich sofort verliebt. So viele Möglichkeiten!



Farblich habe ich mich aufs Designpapier abgestimmt: Vanille pur, saharasand und kirschblüte.
Die goldenen Klammern, das Paillettenband und die selbstklebenden Halbperlen findet ihr ebenfalls im aktuellen Angebot von Stampin‘ Up!. Das gemusterte Transparentpapier und das Spitzenband sind aus meiner Restekiste.



Ich wünsche euch eine ganz tolle Woche und genießt das schöne Wetter!

Freitag, 9. Juni 2017

minimalistische Hochzeitsgrüße

Hallo zusammen,

heute kommt mein (Sabrina von projekt 3einhalb) erster Beitrag zur neuen Monatschallenge. Dieses Mal heißt das Thema ja "Hochzeit" und dazu hab ich eine minimalistisch gestaltete Glückwunschkarte gebastelt.




Nachdem wir wieder aus USA zurück gekommen waren und wir noch laaaange auf den Umzugscontainer warten mussten, konnte ich nur bedingt kreativ sein :-) das heißt: ich musste mit den Sachen basteln, die ich ins Handgepäck gepackt oder zurück gelassen hatte.

Und so sind damals diese minimalistisch gestalteten Hochzeitskarten entstanden, welche ich nie auf meinem Blog gezeigt hatte. Benutzt habe ich (mittlerweile nicht mehr erhältliches) Stampin' Up! Designpapier sowie die tollen Zierdeckchen aus dem Frühjahr-/Sommerkatalog 2017.





Für den Spruch musste meine alte Schreibmaschine hierhalten :-) die Halbperlen habe ich (Achtung! Festhalten!) von Tedi gekauft *zwinker* ja.. Not macht erfinderisch ;-)

Ich habe auch eine zweite Variante dieser Karte gemacht. Hierzu habe ich Leinenfaden und ein Holz-Herz angebracht. Diese Variante gefällt mir auch sehr gut.




Hast auch du eine Idee oder ein Projekt zum neuen Monatsthema "Hochzeit"? Na dann: auf geht's :-) Lade deine Karte, deine Torte oder was-auch-immer unter unseren Hauptbeitrag hoch und sei mit etwas Glück der Gewinner der Monatschallenge Juni <3





Liebe Grüße,
Sabrina

Dienstag, 6. Juni 2017

Four Way Karte zur Hochzeit

Guten Morgen Ihr Lieben!  Heute zeige ich, Caro, Euch mein erstes Projekt zum Thema Hochzeit - ein Grußkarte in besonderer Form. Diese hatte ich für meinen vhs Kurs zum Thema Besondere Kartenformen vorbereitet. Es handelt sich um eine sogenannte Four Fold Karte. Ich bin ganz verliebt in diese Kartenform und werde das jetzt wohl öfters machen.

Für die Basis der Four Fold Karte habe ich zunächst einen A4 Bogen Farbkarton in Saharasand auf vier Teile mit den Maßen 10,5 x 14 cm zugeschnitten. Anschließend habe ich den unteren Bereich mit einer Bordüre bestempelt, ebenfalls in Saharasand. Dabei war das Misti Tool eine große Hilfe. :-)

Im nächsten Schritt werden alle vier Teile an der kurzen Seite (10,5 cm) gefalzt bei 5,25 cm und somit halbiert. Nun muss bei allen vier Teilen das Herz ausgestanzt werden. Dazu habe ich das erste Stück Farbkarton genommen und im oberen Bereich das Herz ausgestanzt. Dieses Stück habe ich dann als Schablone verwendet, um bei den weiteren drei Farbkartonstücken das Herz an der gleichen Stelle zu platzieren und auszustanzen.

Die ausgestanzten Herzen werden ebenfalls für die Karte benötigt. Ich habe sie nochmal mit der nächst kleineren Herz-Framelitsform ausgestanzt.

Dann habe ich vier Mal das Rosenmotiv aus dem Set Florale Grüße in Jeansblau auf flüsterweißen Farbkarton gestempelt und ebenfalls mit einem der Herz-Framelits ausgestanzt.

Diese Herzen werden auf die Herzen in Saharasand geklebt. Nun müssen die Herzen noch in der Mitte gefalzt werden. Anschließend werden die vier Herzen jeweils an einer Hälfte aneinander geklebt, so dass die 3D Form entsteht. Bevor man die beiden letzten Hälften zusammenklebt, muss noch die weiße Kordel dazwischen gelegt werden. Auch diese wird mit Kleber befestigt. Nun ist das bewegliche Teil für die Mitte der Karte fertig.

Im nächsten Schritt werden die vier Teile der Grundkarte zusammengeklebt. Auch hier muss man jeweils zwei Hälften zusammenkleben und bevor die letzten beiden Hälften zusammenklebt werden, noch die Kordel dazwischen befestigen. Zum Schluss habe ich noch einen Gruß auf der Karte platziert.

Wenn Ihr Lust habt, die Karte auch einmal auszuprobieren, könnt Ihr Euch die Anleitung auch gerne auf meinem Blog als PDF herunterladen.

Wie immer freuen wir uns auch auf Eure Projekte zum Thema Hochzeit. Mit Klick auf die Tafel gelangt Ihr zum Upload.

http://kreativbude3einhalb.blogspot.de/2017/06/neues-monatsthema-mai-gewinner-april.html

Liebe Grüße
Caro von Caros Bastelbude

Freitag, 2. Juni 2017

Hochzeitskarte und Technik-Tipp


Hallo zusammen! 

Ich bin die Ariane. Zusammen mit meinem Mann, unserer Tochter und den beiden Hausdrachen Betty und Barney lebe und bastel ich im schönen Hirschau in der Oberpfalz. Dem ein oder anderen wird vielleicht der Monte Kaolino – ein monströser Berg aus Tonnen von Kaolinsand – ein Begriff sein.

Wie Sabrina, Caro und Gerti bin auch in eine unabhängige Stampin‘ Up! Demonstratorin und freue mich euch im Juni auf diesem Blog als Gastdesignerin die ein oder andere Idee zum Monatsthema „Hochzeit“ zu zeigen.

Da ich heute auch gleich den Anfang machen darf, habe ich eine schlichte und doch etwas verspielte Karte für euch.


Die Thinlitsform „Blühendes Herz“ war am Anfang ja so gar nicht meins. Mittlerweile habe ich sie, gerade für Hochzeiten, doch recht lieb gewonnen. Man hat mit wenig Aufwand einen tollen Effekt und das Ergebnis macht immer ordentlich was her. So arbeite ich einfach am Liebsten!



Farbtechnisch habe ich die Karte mit flüsterweiß und saharasand ganz schlicht gehalten und nur mit unseren Glitzersteinchen und etwas Garn aus meinem schier unerschöpflichen Bänder- und Washitapevorrat einige Highlights gesetzt. Was mein leider auf den Bildern nicht so sieht: Das Herz ist aus Seidenglanzkarton gestanzt worden.





Den tollen Spruch findet ihr im Stempelset Doppelt gemoppelt.  In meinem Lieblingsgrün wasabi auf Transparentpapier embosst wirkt er richtig edel.

Soll ich euch noch verraten wie ihr in jeder eurer Lieblingsstempelfarben embossen könnt ohne extra farbiges Embossingpulver zu kaufen? Nichts leichter als das! Bringt zuerst Versamarktinte auf das gewünschte Stempelmotiv auf und färbt es anschließend nochmal mit der Stempelfarbe eurer Wahl ein. Die transparente Versamarktinte schadet eurem Stempelkissen nicht, verlangsamt aber die Trocknung der normalen Stempelfarbe. Nach dem Stempeln einfach sofort mit transparentem Einbrennpulver bestreuen und wie gewohnt embossen. Ganz einfach, oder?

Ich hoffe euch gefällt die Karte und wünsche euch, falls ihr die Embossingmethode noch nicht kanntet, ganz viel Spaß beim Ausprobieren.

Habt ein schönes Wochenende!
Ariane

Donnerstag, 1. Juni 2017

neues Monatsthema Juni, Gewinner April uuuund eine Überraschung

Hallo zusammen,

für den heutigen Blogpost haben wir jede Menge zu verkünden :-)

Zuerst einmal möchten wir uns bei allen Teilnehmern der April-Challenge bedanken. Das Thema




ist total gut angekommen und wir freuen uns, dass so viele Kreativköpfe bei unserer Challenge mitgemacht haben <3 vielen Dank an alle!

Und nun kommen wir zur Gewinnerin der Monatschallenge April *Trommelwirbel


Adriana

von Adriana's Kreativwerkstatt





Mit deiner wunderschönen Karte, den stimmigen Farben und der tollen Technik mit dem Nuvo Mousse hast du uns total begeistert. Vielen Dank für's Mitmachen und Zeigen bei kreativbude 3einhalb.


Und nun zum neuen Monatsthema bei uns auf dem Teamblog :-) im Monat Juni dreht sich bei uns alles um




Wir freuen uns auf eure Ideen und Projekte, egal ob vom Basteltisch oder aus der Küche, aus der Werkstatt oder aus dem Nähstübchen. Immer her mit euren Ideen :-) einfach unter diesem Haupt-Beitrag hochladen! Wir drücken die Daumen!

Und zum Schluss haben wir noch eine Überraschung:

Für den Monat Juni haben sich Caro und ich (Sabrina) Verstärkung geholt. Unsere Gastdesignerin für das Thema "Hochzeit" ist Ariane von Ariane's Basteleien. Und Ariane zeigt euch gleich morgen eine tolle Idee zum laufenden Monatsthema.

Kreative Grüße
und viel Spaß beim Mitmachen,

kreativbude 3einhalb